Säuglingsgymnastik in Anlehnung an das Bobathkonzept


Wir führen die Säuglingsgymnastik in Anlehnung an das Bobathkonzept durch. Diese bietet uns viel mehr Möglichkeiten an diverenzierten Muskelspiel. Jede Behandlung ist gleichzeitig ein Befund.

Wichtig ist für uns dem Kind Flexibilität zu lassen aber trotzdem Sicherheit zu bieten. Sie als Eltern werden in die Therapie mit einbezogen und bekommen wichtige Tipps für den Alltag.

 

Benötigt mein Kind Säuglingsgymnastik?

Ob für Ihr Kind eine Behandlung angezeigt ist stellt in der Regel der Kinderarzt fest bei dem sie regelmäßig die Vorsorgeuntersuchung durchführen lassen.

Sie als Eltern wissen am besten was Ihr Kind alles kann oder nicht kann und wie es diese Bewegung ausführt. Deshalb ist es immer ratsam evtl. Beobachtungen Ihrem Kinderarzt mitzuteilen.

 

Ausgewählte Krankheitsbilder

- Abweichung des Entwicklungsstandes vom altersgerechtem

  Normbereich

- Torti collis / Kiss -Syndrom

- Skoliose

- Hüftdysplasie

 

Wann darf die Säuglingsgynastik nicht durchgeführt werden?

- bei Fieber (38°C rektal gemessen)

- Durchfall

- Atemwegserkrankung

- Hauterkrankung

- Impfung !!!

 

 

Babymassage


Die Babymassage ist mit das wundervollste was Sie als Eltern mit ihrem Kind erleben können. Berührung bedeutet für Ihr Baby: Liebe, Fürsorge, Nähe, Zärtlichkeit und vieles mehr. Aus diesen Momenten können Ihr Baby und Sie neue Kraft schöpfen und wunderbare Momente der Zuneigung und des Glückes gewinnen. Denn ohne liebevolle und zärtliche Berührungen kann Ihr kleiner Sonnenschein nicht erstrahlen. 

 

Ihr Baby kann mehr als nur essen und schlafen

 

Hat die Babymassage Vorteile?

- Entspannung für Sie und Ihr Kind

- Bedürfnisse des Kindes besser zu erspühren

- Erfüllung von Geborgenheit und Wärme

- Stärkung der Bindung zum Kind und somit Vorbeugung zur

  Wochenbettdepression

- Stärkung des Immunsystems

- Blähung und Verstopfung können positiv beeinflusst werden

- Linderung von Zahnungsschmerzen

- Verschleimung der Bronchien zu verhindern oder positiv zu

   beeinflussen

- Wachstumsbeschwerden bei älteren Kindern zu lindern

 

Welchen Umfang hat dieser Kurs?

Die Babymassage umfasste 5 Kurseinheiten einmal pro Woche á 1h in einer Gruppe von max. 5 Kursteilnehmern. Haben Sie Interesse an einer Einzelbehandlung beträgt die Zeit eine halbe Stunde.

 

Kann jedes Kind massiert werden?

Ab der ersten Lebenswoche ist die Massage möglich. Günstig ist ein Beginn mit der Babymassage zwischen dem 3. und 4. Lebensmonat. Später sind die Kinder meist zu mobil und versuchen weg zu robben oder zu krabbeln.

 

Bei Fieber, starken Durchfall und Sonnenbrand sollte nicht massiert werden.

Impfen stellen kein Problem dar, wir empfehlen Ihnen aber am Tag der Impfung und den Tag danach nicht zu massieren.

Neurodermits und Erkrankung die eine Kreislaufanregung nicht vertragen (Herzfehler) werden individuell nach Kind entschieden.

 

 

Schreibabys und Bindungstheorie


Zitat von Mary Ainsworth

"Bindung ist die besondere Beziehung eines Kindes zu seinen Eltern oder Personen, die es beständig betreuen. Bindung ist im Gefühl verankert und verbindet das Individuum mit der anderen, besonderen Person über Raum und Zeit hinweg" (1973)

 

Sobald eine Bezugsperson zur Verfügung steht, entsteht bei jedem Kind eine Bindung zu dieser. Ob die Bindung nun positiv oder negativ ist sei dahin gestellt.

 

Was ist ein Schreibaby?

Als Schreibabys werden Babys bezeichnet die mehr als 3 Stunden am Tag mindestens 3mal pro Woche und mindestens 3 Wochen lang schreien.

 

Meist beginnen Babys um den 8. - 10. Lebenstag zu schreien und der Gipfel wird in der 5. Woche erreicht. Vermutet werden Regulationsstörungen. Das Kind ist nicht oder nur unzureichend in der Lage mit der Reizfülle die im seine "neue" Umgebung bietet zurecht zukommen.

Die Störung ist nicht allein beim Säugling zu suchen. Viel mehr ist es ein Teil einer Symptomkonstellation zu der auch eine beeinträchtigte Beziehung zwischen Kind und Eltern und nicht zu letzt eine Überforderungssituation der Eltern gerechnet werden.

 

Oft wird das Schreien als Kolik abgetan. Sie werden mit den Worten getröstet "das vergeht von ganz alleine" und bekommen evtl. Medikamente verschrieben. Babys die Koliken haben, schreien niemals so exzessiv langanhaltend wie Schreibabys.

 

Ursachen des Schreiens können sein:

- medizinische Faktoren

- psychische und soziale Faktoren

- psychosoziale, organische und nachgeburtl. Belastungsfaktoren

 

Welche es Auffälligkeiten gibt es bei Kindern?

Variante a.)

- passive, ruhige, pflegeleichte Kinder die viel schlafen

- wenig Bewegung, Mimik

- signalisieren keinen Hunger

- fordern wenig Beschäftigung / Aufmerksamkeit

"Mein Kind ist ja soooo lieb. Es ist mit allem zufrieden will nichts und beklagt sich nicht"

Variante b.) - Schreibabys

- unruhige, hektische Kinder die sich häufig unwohl fühlen und

   ständig getragen werden wollen

- schlafen wenig und zeigen Einschlaf- / Durchschlafprobleme

- fordern viel Beschäftigung / Aufmerksamkeit

- finden selten Ruhe

 

Was kann ich tun?

Gerne beraten wir Sie rund um dieses Thema und suchen eine geeigente Therapie für Sie und Ihr Kind. Bei beiden oben genannten Varianten wird eine Behandlung dringend angeraten.

 

Weitere Leistung für die Kleinen


- Behandlung von Verstopfung bei Babys und Kleinkindern

- Fantasiereisen

- Autogenes Training

 

Die Kleinen unter sich

- Yoga für Kinder

- Kinderturnen